Politik und Geschichte

Ausbau der deutsch-polnischen Begegnungen

Von | 18. Mai 2024

Entschließung des Bundesrates Zu Beginn der Plenarsitzung am 17.Mai 2024 behandelte derBundesrat in Anwesenheit der Freundschaftsgruppen von polnischem Senat undBundesrat einen Entschließungsantrag von neun Ländern zum Ausbau derdeutsch-polnischen Begegnungen. Der Antrag unterstreicht die guten deutsch-polnischen Beziehungen, verweist aber auch darauf, dass der Versöhnungsprozess beider Staaten 85 Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen noch nicht abgeschlossen… Weiterlesen »

Auschwitz Komitee empört über Putins Äußerung zu »Völkermord« an Russen

Von | 28. Februar 2022

UKRAINE Auschwitz Komitee empört über Putins Äußerung zu »Völkermord« an Russen Heubner: « Zynische und tückische Lüge«  26.02.2022 18:51 Uhr Das Internationale Auschwitz Komitee hat den Angriff Russlands auf die Ukraine verurteilt und dabei insbesondere die Wortwahl zur Begründung der Invasion kritisiert. »Weltweit verfolgen Überlebende des Holocaust und ehemalige Häftlinge der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager… Weiterlesen »

Warschau und der deutsche Kaiser

Von | 19. März 2020

Die polnische Hauptstadt boomt. Und so werden immer mehr neue Hotels und Hostels in Warschau eröffnet. Doch a&o Hostels wirbt mit einem bösartigen Fehler auf der Webseite, für sein neues Hostel in Warszawa-Wola. Und obwohl auf den Fehler aufmerksam gemacht, wird er bis Redaktionsschluss dieses Textes nicht korrigiert. „Unser neu eröffnetes a&o Warschau Wola ist… Weiterlesen »

Europäischer Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma

Von | 31. Juli 2019

Zum 75. Jahrestag der Ermordung von etwa 4.300 Sinti und Roma am 2. August 1944 spricht mit Jesse L. Jackson Sr. erstmals ein Vertreter der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung beim Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma. Zu diesem historischen Anlass werden er und Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, im Rahmen der Gedenkfeier ab… Weiterlesen »

Vor 75 Jahren: Warschauer Aufstand

Von | 23. Juli 2019

Ausstellung in der Berliner Topographie des Terrors Die vom Museum des Warschauer Aufstands kuratierte und 1914 auf Initiative der Botschaft der Republik Polen in Berlin gezeigte Ausstellung war die erste Präsentation des Warschauer Aufstands diesen Maßstabs in Deutschland. Seit dem 26. Juli 2019 bis zum 13. Oktober wird nun im Ausstellungsgraben der Topographie des Terrors… Weiterlesen »

PiS: Polen, das Herz Europas

Von | 20. Mai 2019

In diesem Jahr zwei wichtige Wahlen Kaczyńskis kopernikanische Wende Kurz vor Ostern trafen sich in Warschau die Außenminister Polens und Deutschlands. Auf Einladung des Polnischen Instituts für Außenpolitik und der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik stellten sich Jacek Czaputowicz und Heiko Maas unter dem Motto „Die Zukunft Europas“ den Fragen der interessierten Öffentlichkeit. Maas überraschte… Weiterlesen »

Mit dem Christenkreuz gegen liberale Demokratie

Von | 25. Oktober 2018

Vorbereitung für Parlamentswahlen in einem Jahr – 35 Prozent sollen zur Mehrheit reichen – Jarosław Kaczyński, der Anführer der Nationalkonservativen, darf zu den nüchtern denkenden Politiker gerechnet werden, denn jeder Anfall politischer Romantik ist ihm fremd. Mit der Europäischen Union verbinden ihn kaum noch die sogenannten gemeinsamen Werte – auf die kann er im festen… Weiterlesen »

Oberste polnische Richter schalten EuGH ein

Von | 6. August 2018

Die von der Regierung in Warschau geschassten Richter des Obersten Gerichts haben den Europäischen Gerichtshof eingeschaltet. Sie weigern sich weiterhin, in den Ruhestand zu gehen, wie sie es nach der umstrittenen Justizreform der nationalkonservativen PiS-Regierung müssten. Kommentatoren in polnischen Medien zeigen die Risiken des Konflikts auf. GAZETA WYBORCZA (PL) Geht die Regierung bis zum Äußersten?… Weiterlesen »

Denkmalabriss geplant

Von | 7. Juli 2018

FIR sieht mit Sorge den geplanten Abriss von 75 Denkmälern zu Ehren der sowjetischen Befreier in Polen Vor wenigen Tagen hat das polnische „Institut für das Nationale Gedächtnis“ eine Liste von 75 sowjetischen Denkmälern vorbereitet, deren Abriss empfohlen wird. Begründet wird diese Schändung der Erinnerung damit, dass sich diese Denkmäler nicht auf Friedhöfen befinden. Die… Weiterlesen »

Tagung: Aufbruch in die Moderne

Von | 22. Juni 2018

Einladung zur Tagung aus Anlass des 100. Jahrestages des Endes des I. Weltkrieges Aufbruch in die Moderne Die Bedeutung des Ersten Weltkriegs für die Neugestaltung der internationalen Staatenwelt Termin: Sonnabend, den 13. und Sonntag, den 14. Oktober 2018 Ort: Seminarzentrum der Freien Universität Berlin, Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin, Raum L 115 Veranstalter: Prof. Dr. Christoph… Weiterlesen »